Russisch

Seit dem Schuljahr 2014-2015 können die Schülerinnen und Schüler des Internationalen Gymnasiums Pierre Trudeau auch Russisch als dritte Fremdsprache lernen. Russisch wird ab der 8.Klasse als Wahlpflichtfach angeboten.

Russisch, als eine der fünf Amtssprachen der Vereinten Nationen, ist die am weitesten verbreitete slawische Sprache. Mit Russisch öffnet sich ein völlig neuer Kulturkreis, weil Russisch zu der slawischen Sprachengruppe gehört. Wer aus jeder Sprachfamilie eine Sprache kennt, erschließt sich mit jeder dieser Sprachen einen Kulturkreis und hat künftig die besten Voraussetzungen, im modernen Berufsleben zu bestehen.

In keiner anderen europäischen Sprachenfamilie ähneln sich die Sprachen stärker als in der slawischen. Russischkenntnisse sind daher eine hervorragende Basis für das Erlernen weiterer slawischer Sprachen wie Polnisch, Tschechisch oder Ukrainisch. Das Erlernen der russischen Sprache fördert die Mehrsprachigkeit in der Europa und trägt der Völkerverständigung bei.

Russisch in Zahlen:

  • 160 Mio. Menschen haben Russisch als Muttersprache
  • Fast 70 Mio. Menschen beherrschen Russisch als Zweitsprache
  • Fast 4 Mio. Menschen in Deutschland sprechen Russisch

Fachschaft Russisch

Russland - ein Land der Superlative

  • Russland ist mit rund 17 Mio. km² und 142 Mio. Einwohnern das größte Land der Erde
  • das Land liegt auf zwei Kontinenten (Asien und Europa)
  • flächenmäßig ist es so groß wie zwei Kontinente (Australien und Europa)
  • Russland beherbergt den tiefsten Binnensee der Welt (Baikalsee)
  • das Land hat die längste Eisenbahnstrecke der Welt (von Moskau nach Wladiwostok)
  • es umfasst fast alle existierenden Klimazonen und 9 Zeitzonen
  • die Bevölkerungsdichte beträgt 1 bis 141 Menschen pro Quadratkilometer
  • die Temperaturen haben eine Spanne von -50° und +40° Celsius (subtropisch, aber auch polar)
  • Russland hat 60 noch aktive Vulkane (von 1500 insgesamt weltweit)
  • die von Gletschern bedeckte Fläche ist 55.500 qkm groß, um eine Vielfaches größer als das Bundesland Baden-Württemberg mit 35.751 qkm
  • Russland hat 120.000 Flüsse und Ströme und fast zwei Millionen Seen
  • Russlands Fläche besteht zu 40 Prozent aus Gebirgen (der höchste Punkt ist der West-Peak-Gipfel des Elbrus im Kaukasus mit einer Höhe von 5.642 Metern)
  • die in Russland am weitesten verbreiteten Religionen sind das Christentum, der russisch-orthodoxe Glaube, der Islam, Judentum 

Tag der offenen Tür 2015: Russische Teestube

Russomobil zu Besuch in Barleben

Russomobil zu Besuch im Internationalen Gymnasium Barleben

Schon seit zwei Jahren können die Schülerinnen und Schüler des Internationalen Gymnasiums Barleben die russische Sprache als dritte Fremdsprache lernen (neben Spanisch und Chinesisch). Damit die Kinder einen besseren Einblick in die russische Kultur bei der Sprachenwahl haben, wird im Gymnasium Schnupperunterricht durchgeführt. Und dieses Jahr wurden für den Schnupperunterricht am 11.02.2016 die Mitarbeiterinnen des Projekts

„Russomobil" eingeladen. Das Projekt „Russomobil" , welches neben dem „Francomobil" seit mehreren Jahren existiert um für das Erlernen der Sprache zu werben, geht auf eine Initiative des Bundesverbands Deutscher West-Ost-Gesellschaften zurück und wird von der Stiftung Russkij Mir gefördert und unterstützt. Während der Schnupperstunde wurden den Schülern abwechslungsreiche und spielerische Übungen angeboten und die Kinder konnten sich im Sprechen und Schreiben ausprobieren, das russische Alphabet kennenlernen sowie ihre Kenntnisse über Russland zeigen. Dank einem kurzen Film hatten die Schüler Möglichkeit eine virtuelle Reise durch russische Städte zu machen, welche ein wahres Interesse geweckt und auch viele Fragen hervorgerufen hat. Alle Fragen wurden von den Gästen detailliert beantwortet. Und am Ende der Stunde haben die Kinder einen Ausschnitt aus dem beliebten modernen und lustigen Zeichentrickfilm „Mascha und der Bär" geguckt, welcher auch ohne Sprachkenntnisse verständlich ist und wie man weiss, können der Humor und das Lachen die Menschen und die Völker näher bringen, was heutzutage sehr wichtig ist. Die Russischlehrerin und die Schüler bedanken sich recht herzlich bei den Mitarbeiterinnen des Projekts „Russomobil" und hier sind einige Rückmeldungen:

Ada Gorskih, Russischlehrerin am Internationalen Gymnasium Pierre Trudeau, Barleben, 20.02.2016

 

Mir hat besonders gefallen, dass man viele Einblicke in die Kultur bekommen hat", „Die Schnupperstunde war gut organisiert, sehr abwechslungsreich und ansprechend", „Wir waren gut einbezogen und hatten immer etwas zu tun", „Die „Reise" durch Russland dank kleiner Doku war super, es ist dort alles so bunt und interessant", „Die eingeladenen „Lehrer" waren sehr nett und nicht zu streng und haben eine gute Abwechslung geboten", „Mir hat gefallen, dass zu jedem Thema (Geografie, Sprache, Geschichte) etwas gemacht wurde", „Mir hat es gefallen die russische Kultur ein bisschen kennen zu lernen und ich fand es cool ein bisschen Russisch zu sprechen", „Das hat Spaß gemacht".

 

 

Руссомобиль в гостях в Интернациональной гимназии Барлебена

Вот уже два года как в Интернациональной гимназии в Барлебене ученики могут изучать русский язык в качестве третьего иностранного языка (наряду с испанским и китайским). Чтобы школьники имели лучшее представление о русской культуре выбирая третий язык, в гимназии организуются пробные уроки. В этом году для проведения пробного урока для учеников седьмых классов были приглашены сотрудники проекта

«Руссомобиль». Во время урока детям были предложены разнообразные игровые упражнения, выполняя которые можно было потренироваться в говорении и письме, познакомиться с русским алфавитом, а так же показать свои знания о России. Благодаря красочному фильму, школьники имели возможность совершить виртуальное путешествие по российским городам, что вызвало неподдельный интерес и много вопросов, на которые гости подробно отвечали. А в конце урока был показан отрывок из популярного современного и смешного мультфильма «Маша и медведь», содержание которого было понятно и без знания языка, а юмор и смех, как известно, сближают людей и народы, что очень важно в настоящее время. Большое спасибо сотрудникам проекта «Руссомобиль» говорят ученики и учительница русского языка. Вот несколько отзывов школьников:

 

Ада Горских, учительница русского языка, Интернациональная гимназия Пьер Трюдо, Барлебен. 20.02.2016

Mir hat besonders gefallen, dass man viele Einblicke in die Kultur bekommen hat", „Die Schnupperstunde war gut organisiert, sehr abwechslungsreich und ansprechend", „Wir waren gut einbezogen und hatten immer etwas zu tun", „Die „Reise" durch Russland dank kleiner Doku war super, es ist dort alles so bunt und interessant", „Die eingeladenen „Lehrer" waren sehr nett und nicht zu streng und haben eine gute Abwechslung geboten", „Mir hat gefallen, dass zu jedem Thema (Geografie, Sprache, Geschichte) etwas gemacht wurde", „Mir hat es gefallen die russische Kultur ein bisschen kennen zu lernen und ich fand es cool ein bisschen Russisch zu sprechen", „Das hat Spaß gemacht".